Was ist Chia?

Chiasamen (Salvia hispanica) stammen ursprünglich aus Mexico. Chia-Samen sind als Backzutat einfach zu verarbeiten, fast ganz ohne eigenen Geschmack.

In Form und Farbe erinnert die Saat an Leinsamen. Die besondere Zusammensetzung wurde bereits vor Jahrhunderten von den Azteken und Indianern entdeckt. Jahrhunderte lang waren die nahrhaften Chiasamen Grundnahrungsmittel der Ureinwohner Amerikas, die ihm magische Kräfte nachsagten.

Heute haben wissenschaftliche Studien bewiesen, wie hochwertig der Samen dieser Salbeiart ist. Viele interessante Nährstoffe sind im Chiasamen enthalten.

Das Gesundheitsgeheimnis der Azteken und Mayas ist ein Geschenk des Himmels für den Menschen der heutigen Zeit. Chiapas, das “Chia-Land“ im Südwesten Mexiko, war das wichtigste landwirtschaftliche Zentrum des Landes, das Herz des Maya-Reiches. Der Begriff “Chiapas“ bedeutet in der alten Nahuatl-Indianersprache “ölig“ und “im Fluss“, man könnte es auch “im Fluss des Chia“ übersetzen. Die kleinen Samen dienten den Azteken als Grundnahrungsmittel, Heilmittel und Opfergabe. Die Mayas und Azteken verehrten Chia dafür so sehr, dass es für sie als Zahlungsmittel galt. Weil die Spanischen Kolonialherren die mexikanische Pflanze als eine Opfergabe für unchristliche Götter ein Dorn im Auge war, verboten sie den Anbau dieser Ölfrucht, und Chia war bis auf 200 Hektar Anbaufläche im 20. Jahrhundert fast ausgerottet. Es schlug tatsächlich “fünf vor Zwölf“, als Chia vor etwa 20 Jahren wieder entdeckt wurde – jetzt tritt es seinen Siegeszug um die ganze Welt an. Chia wird hauptsächlich in Lateinamerika angebaut. Es handelt sich um eine leinsaatähnliche Ölsaat.

Deutschland und Österreich sind mit ihren über 300 Brotsorten die Länder mit der größten Vielfalt. Ein Chia-Brot gab es jedoch Anfang 2014 noch nicht. Aus diesem Grund haben wir ein Vermarktungskonzept für Bäckereien erarbeitet. Wir haben uns die Vermarktungsrechte für Chiabia-Saat in Deutschland und Österreich gesichert. Unsere Homepage soll Bäcker und Endverbraucher umfangreich über Chiabia-Saat informieren. Wir haben gemeinsam mit einer Vielzahl von Bäckereien und der Bäckerfachschule Stuttgart Rezepturen für ein Chiabia-Brot entwickelt. Backtechnologisches Wissen durften wir uns mit der Universität Hohenheim erarbeiten. Für den Endverbraucher haben wir einen Infoflyer entwickelt. Hier kann der Bäcker sein Firmenlogo und eine Aufnahme seines eigenen Brotes platzieren. Die Vermarktung unserer Chiabia-Saat nebst aller Infomaterialen würde in ihrem Vertriebsgebiet exklusiv über Ihr Unternehmen laufen. Auch arbeiten wir seit neuestem partnerschaftlich mit der Backmittelfirma Ireks zusammen, die sehr interessante Rezepturen für Bäcker entwickelt hat und ein eignes Vermarktungskonzept besitzt. Der Bäcker muss sich über Innovation und dem frühzeitigen Erkennen von Ernährungstrends bei seinen Kunden profilieren, will er weiterhin seine Existenz im Markt sichern. Wir können ihm mit unserer Chiabia-Saat helfen.